Tipps beim Immobilienkauf

Tipps, Ratschläge und mehr für den Hauskauf

 

Der Immobilienkauf - Ihr Traumhaus?

Jeder Immobilieninteressent hat ganz persönliche Vorstellungen von seiner Wunschimmobilie. Ein Haus im Grünen - eine nette Nachbarschaft - ein Garten zum Spielen für die Kinder: der klassische Traum des Einfamilienhauses. Ebenso stehen romantische Altbauwohnungen in der Innenstadt mit hohen Stuckdecken weit oben auf der Wunschliste der Immobilienkäufer.

Der Kauf der Bestandsimmobilie ist in der Regel ein Kompromiss, da die Kosten natürlich immer ein entscheidender Faktor sind. So fallen beim Traumhaus nicht nur die Erwerbskosten und ggfs. Kosten für den Umbau an, sondern auch der ständige Unterhalt für das Eigenheim, wenn z.B. Reparaturen bevorstehen. Anders als bei Wohnungsbesitzern muss der der Eigentümer eines Einfamilienhauses alle anfallenden Kosten alleine tragen. Ein kaputtes Dach, eine neue Heizung, neue Fenster gehen immer voll zu Lasten des Inhabers und stellen ein großen Kostenpunkt da.

Gutachter helfen beim Immobilienkauf: www.der-Hausinspektor.de (Link!)

Wohnungskauf in der Stadt

Auch das Alter und die familiäre Situation sind ausschlaggebend für die Art der zu erwerbenden Immobilie. Junge Leute ohne Kinder bevorzugen meist kleinere Wohnungen in eher zentralen Wohnlagen. So sind Freizeiteinrichtungen, wie Kino, Sportverein u.s.w.  geringem Aufwand schnell zu erreichen.

Hauskauf im Grünen: Familien mit Kindern

Paare mit Kindern haben andere Interessen: sie ziehen eher das Haus im Grünen in betracht, mit Platz zum Spielen für die Kinder und weiteren Familien in der Nachbarschaft. Ein Kriterium für den Kauf ist auch die Nähe von Kindergarten und Schulen. 

 

Altersgerechtes Wohnen: Immobilienkauf im Alter

Ältere Menschen wünschen sich eine ruhige Wohnlage, jedoch ohne in der Isolation zu vereinsamen. Der Bedarf an Wohnraum ist meist kleiner geworden, da die Personenzahl im Haushalt gesunken ist. Die Ansprüche an die Immobilie sind meistens auch dem Alter angepasst, z.B. altengerechtes oder auch betreutes Wohnen.

"Das Traumhaus" im Grünen hat seinen Preis. Häufig unterschätzen Käufer auch die Kosten für Umbaumaßnahmen und Renovierungen. Dann kann der Immobilienkauf zu einer Kraftprobe werden, die nicht selten in familiären und finanziellen Problemen endet. So wurde schon so manches Haus nach nach einem nur kurzen Traum wieder verkauft, weil die Finanzierung zu eng wurde oder landete sogar in der Zwangsversteigerung.

Schalten Sie deshalb vor dem Kauf einen Gutachter ein der Sie über den Wert und den Zustand der Immobilie berät: Gutachter finden Sie hier: http://www.der-Hausinspektor.de (Link!)

Bedenken Sie, dass die Finanzierung der Immobilie über eine beträchtliche Zeit läuft: 20 bis 30 Jahre sind da keine Seltenheit. Sollte sich in den Jahren etwas ändern, wie z.B. mehr Kinder als erwartet, Scheidung, Pflege eines Elternteils, so passt die Immobilie häufig nicht mehr zu den Bedürfnissen der Eigentümer und wird zu klein (oder auch zu groß) und muss verkauft werden. Speziell bei einem Neubau können die Verluste dabei beträchtlich sein.

 

Einfamilienhaus

Freistehendes Einfamilienhaus Einzelhäuser stellen die wohl komfortabelste Lösung mit den wenigsten Kompromissen dar und bieten die größten individuellen Möglichkeiten. Die Kaufpreise werden jedoch meistens höher, je näher man sich dem Stadtzentrum nähert.

Eigentumswohnung

Die Eigentumswohnung Das vielfältige Angebot an Wohnungen reicht von dem Einzimmerappartement bis hin zur luxuriösen Erdgeschosswohnung mit Garten. Die Eigentümer sind jedoch an die Eigentümergemeinschaft gebunden.

Reihenhaus

Das Reihenhaus Der Kompromiss zwischen Wohnung und Haus, die Anschaffung von Doppel- oder Reihenhäuser ist etwas günstiger als beim Einfamilienhaus und sie bieten den Kindern dennoch Platz zum Spielen, verfügen über einen Garten und sind auch in zentraleren Lagen zu finden.

Ein Haus kaufen: wann?

Bevor Sie die Suche beginnen sollten Sie ernsthaft überlegen, ob der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Beim Erwerb einer Immobilie legen sie sich auf lange Zeit finanziell und örtlich fest.

Jede Planung, und ist sie auch noch so gründlich, kann durch unvorhersehbare Ereignisse am Ende nicht mehr aufgehen, bei der Planung sollte das vermeidbare Risiko minimiert werden. Wenn Sie einen Ortswechsel für möglich halten, oder Sie sich beruflich verändern, dürften Sie besser beraten sein, wenn Sie weiterhin mieten.

Ein gewisses Risiko müssen Sie beim Hauskauf auf jedem Fall eingehen, deshalb sollten Sie Ihre Pläne nicht zu lange aufschieben, je früher Sie sich dafür entscheiden, desto eher sind Sie am Ende schuldenfrei. Die eigene Immobilie stellt darüber hinaus wohl auch die beste Altersvorsorge dar. Ein guter Zeitpunkt für den Immobilienkauf ist gekommen, wenn Sie mit beiden Beinen im Leben stehen, d.h. eine gewisse berufliche Festigung eingetreten ist und Sie Ihre familiäre Planung konkret mit einbeziehen.

 

Hauskauf Schritt für Schritt

Schalten Sie vor dem Kauf einen Gutachter ein der Sie über den Wert und den Zustand der Immobilie berät: www.der-Hausinspektor.de (Link)

 

Lage/ Infrastruktur

Verkehrsanbindung (Bundesstraße, Autobahn), Einkaufsmöglichkeiten (Lebensmittel, Bäcker), öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Bahn), Schule und Kindergarten, Freizeiteinrichtungen, Nachbarschaft (Alter, Familie), Himmelsrichtung

Zustand

Der allgemeine Zustand ist je nach Vorbesitzer sehr unterschiedlich, häufig können ältere Leute nicht mehr eigentlich notwendige Maßnahmen durchführen. Andere Besitzer haben die Immobilie schlichtweg verwohnt. Haben Sie keine Scheu auch ein Fachmann zu Rate zu ziehen. Neben dem Gesamteindruck sollten Sie auf folgendes achten:

  • Fassade (innen und außen), vor allem bezüglich Rissen oder dunklen bzw. feuchten Stellen
  • Schornstein (dunkle Flecken, Risse)
  • Keller (Wasserränder oder abgeplatzter Putz, Ausblühungen)
  • Wasser - und Gasleitungen (Rost und Verfärbungen) 
  • Hausanschlüsse wie Gas, Wasser, Strom
  • Heizung, Öltanks, Heizkörper und Leitungen
  • Stromverteilung und Stromkabel
  • Fußböden
  • Fenster und Türen (das Baujahr des Fensters befindet sich meistens zwischen den Scheiben in dem Metall eingestanzt)
  • Dacheindeckung und Dachisolierung

Hinweis:

Besichtigen Sie die komplette Immobilie, lassen Sie sich Zeit und schauen Sie in alle Ecken, die Besichtigung sollte unbedingt am Tag, wenn es hell ist durchgeführt werden, besichtigen Sie auch ein zweites Mal.

Aufteilung:

Bei der Aufteilung sollten Sie unbedingt beachten, dass es genügend Stellmöglichkeiten für Möbel gibt, bzw. nicht zu viele Flure und Durchgangszimmer.

Wichtig:

Vor dem Kauf ist sowohl das Grundbuch, als auch das Baulastenverzeichnis zu prüfen, ob es belastende Eintragungen gibt. Das Baulastenverzeichnis wird bei der Stadt geführt, das Grunbuch beim Grunbuchamt des Amtsgerichtes.